Blühende Altstadt trotz Corona

Blühende Altstadt trotz Corona
18 April 2020

Blühende Altstadt trotz Corona

Heimatverein Telgte sucht Spender

Trotz Coronakrise und der derzeit wenigen Besucher in der Altstadt ist der Heimatverein zuversichtlich, dass sich die Straßen der Innenstadt in den kommenden Monaten wieder farbenfroher gestalten lassen. „Darum auch möchten wir unbedingt an der Tradition festhalten und die Laternen in den Altstadtstraßen mit Blumenampeln schmücken,“ teilen die beiden Vorsitzenden Margareta Große-Kleimann und Ursula Große Jäger mit. Zum zehnten Male gibt es das Blumenprojekt. „Denn wir haben in all den Jahren immer wieder positive Rückmeldungen vieler Bewohner und Gäste erhalten, welch Freude und Vergnügen es bereitet, eine blühende Innenstadt beim Spazieren gehen zu entdecken und wie einladend auch Blumenschmuck sein kann.“

Nach den Vorstellungen des Heimatvereins sollen es erneut rund  230 Blumenampeln sein, die zwischen Münstertor, Steintor und Emstor von den Straßenlaternen aus mit ihrer blühenden Pracht wieder Optimismus ausstrahlen.

Allerdings fehlt dazu noch Geld. „Die Geschäftsinhaber aus der Innenstadt möchten wir wegen Corona dieses Mal nicht allein ansprechen,“ so der Vorstand. „Vielmehr wenden wir uns mit unserer Bitte in dieser außergewöhnlichen Zeit auch an alle Telgter: Unterstützen Sie uns in dieser Ausnahmesituation durch eine Spende. Darüber freuen wir uns sehr,“ so der Vorstand in seiner Pressemitteilung weiter. Telgter, die die Initiative des Heimatvereins unterstützen, werden gebeten, ihren Spendenbetrag auf das „Blumenkonto“ des Vereins bei der Sparkasse Münsterland-Ost zu überweisen: DE46 40050150 0034350132. Wer eine Spendenquittung wünscht, möge dieses bitte im Verwendungszweck angeben.

Weil sich der Telgter Heimatverein mit einer Anzeige bei allen Spendern bedanken möchte, werden diese gebeten, in der Überweisung im zweiten Verwendungszweck ein „Ja“ einzugeben. Als weiteres Dankeschön bekommt jeder Spender ab 50€ einen neuen Blumenaufkleber.

Etwa fünf Monate lang -von Mitte Mai bis Mitte Oktober- sollen die Blumenampeln die Telgter und ihre Besucher erfreuen. Die Bepflanzung, die Pflege und die Bewässerung der Blumenampeln übernimmt der Ampelgießer. Für das Aufhängen sorgt der Heimatverein.